Unsere Gesellschaft befindet sich in einem permanenten Wandel. Demzufolge verändern sich Anforderungen, die sowohl der Beruf als auch der Alltag an den Einzelnen stellen. Anpassungsfähigkeit, der Wille zur Weiterentwicklung und die Fähigkeit, sich Neues anzueignen, werden deshalb immer wichtiger. „Lebenslanges Lernen“ zielt genau darauf ab: es beschreibt die Befähigung während des gesamten Lebens eigenständig zu lernen.

Einen fundierten Überblick über das Angebot an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten, hat sich der Fachverlag August Maurer zur zentralen Aufgabe gemacht. Mit dem Nachschlagewerk „Handbuch der Ausbildungsstätten für berufliche und private Zwecke und Schulbedarf“ gibt der Verlag dem Nutzer eine Informationsquelle an die Hand, die unterschiedliche Bildungsmöglichkeiten in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland aufzeigt.

Der Verlag wurde im Jahr 1955 von August Maurer in Frankfurt am Main gegründet. Unter seiner Leitung erschien im Jahr 1959 die erste Ausgabe des Nachschlagewerkes. Nach verschiedenen Inhaberwechseln erfolgte im Jahr 1987 die Übernahme des Fachverlages durch Birgit Scholze. Unter Ihrer Leitung erscheint mittlerweile (Stand April 2016) die 26. Ausgabe des umfangreichen Nachschlagewerkes.

Im Jahr 2010 wurde das Printmedium um das Internetportal www.schulefinder.de ergänzt.

Neben den informativen Medien hat der Verlag sein Angebot um Kinderbücher erweitert, die zukünftig unter der Edition kleiner Maurer erscheinen.